Menu

Island

Island ist der zweitgrösste Inselstaat Europas. Die Hauptinsel ist die grösste Vulkaninsel der Erde und liegt südlich des nördlichen Polarkreises. Die 350‘710 Einwohner (März 2018) leben in dem am dünnsten besiedelten Land Europas. Über 60 Prozent der isländischen Bevölkerung konzentrieren sich auf die Hauptstadtregion von Reykjavík.

Aktuell keine Angebote.

Tourismus:
Seit dem Jahrtausendwechsel nimmt der Touristenstrom kontinuierlich in grossem Masse zu. Im Jahr 2000 zählte man erstmals mehr Touristen, als Island damals Einwohner hatte. Beliebt sind die Natur, insbesondere die Gletscher, und der Aktivtourismus (Wandern, Reiten, usw.).

Einreisebestimmungen:
Bürger der EU-Staaten und Schweizer Bürger benötigen kein Einreisevisum.

Informationen zum Reiseland Island

Geographie:
Island ist mit rund 103‘000 km² – nach dem Vereinigten Königreich – der zweitgrösste Inselstaat Europas. Die Hauptinsel ist die grösste Vulkaninsel der Erde und liegt südlich des nördlichen Polarkreises. Die 350‘710 Einwohner (März 2018) leben in dem am dünnsten besiedelten Land Europas. Über 60 Prozent der isländischen Bevölkerung konzentrieren sich auf die Hauptstadtregion von Reykjavík.

Klima:
Die Tagestemperaturen schwanken zwischen 0 und 3°C im Winter und zwischen 12 und 15°C im Sommer. Im Sommer herrschen auch einmal wesentlich höhere Temperaturen (über 20°C). Vor allem wegen des Golfstroms fällt im Süden der Insel vergleichsweise selten Schnee.

Fakten:
Hauptstadt: Reykjavík
Bevölkerung: ca. 350‘710  Einwohner
Amtssprache: Isländisch
Währung: Isländische Krone (ISK)

nach oben scrollen